Artikellisting

in diesem Abschnitt finden Sie

Wärmedämmung für oberste Geschoßdecken

verschiedene Deckenaufbauten im Altbaubestand

24. Juni 2015

Die oberste Geschoßdecke ist unbestritten das Bauteil, das am einfachsten und effektivsten gedämmt werden kann. Dabei ist die Dämmung mit Zellulose als Einblasdämmung auch deutlich wirtschaftlicher als die Dämmung mit anderen Dämmstoffen.

Alle geben die Empfehlung ab, die oberste Geschoßdecke zu dämmen. Vergessen wird dabei gerne , dass es vorher so einiges zu beachten gibt:

  • Sind da eventuell ein paar Hohlräume unter der neuen Dämmung?
  • Haben die etwa Verbindung zur Außenluft?
  • Benötige ich eine Dampfbremse?

Ohne die Dämmung dieser Hohlräume macht die ganze neue Dämmung kaum oder gar keinen Sinn!

more…

Wärmedämmung der obersten Geschoßdecke - begehbar

Zellulose in die Hohlräume zwischen Aufdopplung einblasen

22. Juni 2015

Die oberste Geschoßdecke soll begehbar werden oder bleiben? Dann sind neben den Vorarbeiten zur Dämmung von unkontrollierten Hohlräumen weitere Maßnahmen nötig:

  • Tragfähigkeit prüfen (sowieso immer)
  • Unterkonstruktion herstellen (Lattung und ähnliches)
  • für den Gehbelag (OSB-Platten, zementgebundene Platten)
  • und den entstandenen Hohlraum dämmen

In jedem Falle, besonders bei Lehm- / Holz- / Schlackeaufbauten, muss geprüft werden, ob eine Luftdichtigkeitsfolie (~pappe) oder eine Dampfbremse erforderlich wird. In aller Regel kann die dann auf dem Rohboden unter der Aufdopplungs-Konstruktion verlegt werden.

more…

Wärmedämmung der obersten Geschoßdecke - nicht begehbar

Zellulose offen aufgeblasen: Die schnellste Amortisation!

more…